Donnerstag, 18. Februar 2010

Kommentare

Hallo ihr lieben Leser.

In den letzten Tagen fällt es mir vermehrt auf dass hier kommentiert wird von Trollen und Firmen. Und so gerne ich liebe Kommentare lese und mich darüber freue, ich habe es wirklich dick dass teilweise versucht wird hier Links zu Firmen zu setzen. Daher habt bitte alle Verständnis dafür dass ich die Kommentare die zu älteren Beiträgen geschrieben werden manuell verwalte und auch, wie es in den letzten Tagen bereits zweimal geschehen ist, Kommentare zu Firmenseiten und kommerziellen, nicht handarbeitsbezogenen Blogs lösche.

Fällt es eigentlich auch noch anderen von euch auf oder bin ich einfach grade mal "dran" mit Trollen?

Liebe Grüße von
Monika

Sonntag, 14. Februar 2010

fertig

ist seit heute der "Weg nach Irgendwo" Ich frage mich schon den ganzen Tag wie aus 78 Gramm Centolaveggio ein Tuch mit 2,5 Meter Länge und 66 cm Breite werden kann. Irgendwie scheint es aber doch funktioniert zu haben ;-D



Dieses Bild zeigt mal wieder ziemlich deutlich dass ich wirklich nur 1,58 Meter groß bin, das Tuch überholt mich hier um Längen.



Der Weg nach Irgendwo wird im April als Geburtstagsgeschenk bei meiner Tante einziehen. Die ist auch nicht groß, dafür aber sehr zierlich und kann sich vermutlich in dieses Tuch dreimal reindrehen *g*

Sonntag, 7. Februar 2010

Zicke


wird dieser Möbius von Birgit Freyer genannt. Noch ist das gute Teil aber gar nicht zickig, den Anschlag habe ich wie in der Anleitung beschrieben gearbeitet und auf Anhieb hinbekommen. Teilweise ist zwar der Anschlag etwas locker (oben rechts im Bild), ich hoffe aber das fällt nicht weiter auf. Das Material ist ein Rest von 40 gr. LaceCotta Citron von Birgit. Jetzt bin ich mal gespannt wie weit mir das Garn reicht. Ich habe grade nachgerechnet, es sind noch ca 320 Meter, Birgit gibt in der Anleitung 350 Meter an... Vielleicht sollte ich regelmäßig meinen Knäul abwiegen damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt ;-D

Dienstag, 2. Februar 2010

genau das richtige

nach einem langen Arbeitstag und Schädelweh...