Sonntag, 18. April 2010

das rote Schaf


gestern früh im Sonnenschein. Die Farbe trifft es genau. Versponnen waren da von 54 Gramm ca 10 Gramm, nach ca 2,5 Stunden spinnen gestern abend sind inzwischen nur noch 33 Gramm im Zopf ;-)
Mein Vater war letzte Woche so nett und hat mir am Spinnflügel eine Reihe Häckchen versetzt, jetzt kann ich die Spule schön gleichmäßig befüllen ohne Garnberge zu produzieren.

ganz vergessen...


...ein Tragebild der Noro-Jenny. Spannweite ist ca 150 cm, die Rückenlänge liegt bei 53 cm aber kuschelig ist was anderes.....

Samstag, 10. April 2010

Blutroter Wein


ist der vorläufige Arbeitstitel für diesen Kammzug. Die Farbe ist nicht ganz Rotwein, nicht ganz Blutrot, ein bisschen Laub von Blutbuche ist auch noch mit dabei. Er ist der letzte aus dem Spinnanfängerset der Wolllust, wiegt 53 Gramm und ist wieder ein unbekanntes Tier aber anscheinend auch recht kuschelig.
Anfangen will ich heute abend wenn ich mal wieder keine Lust auf Ärmelstricken beim Touch of Chocolat habe. Passen tut mir die Jacke zwar, allerdings wird sie in -10 Kilo eindeutig besser an mir aussehen. Also eilt es noch gar nicht so sehr mit dem fertigwerden *g*

Mittwoch, 7. April 2010

neues Spinnfutter


von der Wolllust ist heute ebenfalls eingezogen: Neuseeländische Lämmer in der Farbe Himmelsstürmer und Feuerkröte. Die Feuerkröte ist mal ganz genau mein Beuteschema, diese ganzen schönen Orangetöne... *schwärm*

Flieder vor dem Bade....



Wenn ich mich grade beim Haspeln nicht verzählt habe sind tatsächlich 430,5 Meter Lauflänge rausgekommen. Im fertigen Strang sieht man bis auf das kurze blaue Stück nicht mehr sehr viel von den vielen verschiedenen Farbnuancen. Ich bin mal gespannt wie das im verstrickten zustand aussieht. Es ist auch immer noch ganz nett was an Drall im Garn, mal gucken ob das baden da noch was rausnimmt.

Montag, 5. April 2010

Norojenny


zweifach gebadet und inzwischen etwas unentspannt auf dem Fußboden... Gestern durfte sie ja das erste mal baden und über Nacht trocknen, heute morgen kam sie mir auch nicht mehr ganz so kratzig vor. Bei der zweiten "Tour de Waschbecken" durfte sie noch einen kleinen Schluck Weichspüler mitnehmen in der Hoffnung dass sie jetzt "tragbar" weich ist.
Die Farben auf dem Bild sind etwas zu leuchtend weil das Tuch noch nass ist. Aber irgendwo harmoniert das ganze doch ganz gut ;-D

melde Vollzug...


gerade eben aus dem Spinnrad gehüpft: Das Fliedertier.... Nach dem Rest der noch auf der Nähgarnspule ist wird die Lauflänge irgendwo zwischen 400-450 Metern liegen, genaueres kommt wenn ich nächste Woche hoffentlich meine Haspel habe und das etwas genauer ermitteln kann ;-D

Zwirnen fand ich jetzt aber schon ziemlich anspruchsvoll, einmal hat es mir mein Garn abgerissen und auf den letzten 20 Metern hat sich das Garn aus der Führung verabschiedet und noch einen hübschen Kabelsalat auf der Antriebswelle veranstaltet...

das unbekannte fliederfarbene Tier

ist seit Donnerstag fertig versponnen und zum Glück halbwegs gleichmäßig geworden. Jetzt wartet es darauf dass ich endlich meinen Mut zusammennehme und das zwirnen mit einem passenden Nähgarn beginne. Ich bin mal wirklich gespannt, ob die 500 Meter Nähseide reichen werden *g*


Touch of Chocolat

Ist in den letzten Tagen fleissig gewachsen.

Gestern Abend habe ich mit der umlaufenden Spitze begonnen, die drei Reihen die ich geschafft habe sehen auch schon ganz gut aus ;-). Jetzt fehlen mir nur noch die restlichen 15 Reihen + zwei Ärmel *g*

Fotos von der Norojenny wird es vermutlich heute abend geben, gestern habe ich sie endlich abgehäkelt, schon mal zum "weicherwerden" gebadet und trocknen gelegt, heute soll sie noch mal baden und gespannt werden.