Sonntag, 31. Oktober 2010

gut behutet

bin ich inzwischen durch den TamTopperHat aus meinem gesponnenen BFL. Schnell gestrickt, praktisch, farbneutral und mit gerade mal 44 Gramm angenehm im tragen. Und leider nicht unbedingt dick genug für wirklich kalte Morgen die wohl irgendwann auch wieder kommen werden. Aaaaalsoooo: stricken wir das Ding halt nochmal zweifädig mit BFL und einem Rest Sockengarn  (Farbauswahlrunde läuft morgen ;-)) für den Winter *g*

Sonntag, 24. Oktober 2010

auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person....

.... Wollmeisenbild für Kunzfrau ;-)



Links von oben nach unten: zwei Merino-Nobodys in einem dunklen Fliederton, darunter der Bunte-Socken-Twin-Nobody und der Merino-Raku-Regenbogen.
Rechts von oben nach unten: zwei Austern in Twin und zwei Merino-Nobodys in einem rauchigen hellen Fliederton.
Leider ist das Foto nicht so besonders, es wird heute wohl den ganzen Tag nicht hell werden, sprich: wir haben absolutes Depri-Wetter.
Davon lasse ich mir aber nicht die Freude auf ein Spinntreffen heute Nachmittag nehmen ;-)

Das Ribbelmonster...

.... hat gestern einen Teil meiner BFL-Mütze gefressen. Bis zum Bündchen habe ich die Mütze wieder aufgezogen, vieeeeel mehr Maschen aufgenommen und auf Nadelstärke 5 weitergestrickt. Und jetzt könnte es sein dass tatsächlich eine tragbare Tam-Topper dabei rauskommt. Auf dem Weg zum Bahnhof kann ich inzwischen wirklich schon gut eine Mütze brauchen.

Samstag, 23. Oktober 2010

Stricken tu ich auch noch....

und zwar Socken. Stinos für mein liebstes Lieblingscousinchen aus einer Online-Wolle:


schön fröhlich, weiche Wolle, ich glaube es war Bambus mit dabei, die Banderole habe ich natürlich inzwischen verschmissen. Beim zweiten musste ich die Spitze drei mal aufmachen, irgendwie bin ich zur Zeit nicht fähig zwei gleich lange Socken in Größe 37/38 zu stricken. Jetzt passt zum Glück alles, nur die Fäden wollen jetzt noch vernäht werden.

Außerdem sind meine Spinnforum-Nikolauswichtelsocken inzwischen fertig, Fotos folgen dann Anfang Dezember.

Die blaue Jacke ist weiter gewachsen, der erste Arm ist fertig, der zweite angefangen. Und mit etwas Glück reicht mir auch die Wolle und ich muß nicht nachspinnen.

Außerdem habe ich vorgestern aus selbst gesponnenem BFL eine Mütze für mich angefangen. Ganz zufrieden bin ich noch nicht damit, ich fürchte, da wird nochmal das Ribbelmonster zuschlagen müssen.

Grün

ist das fertige Mohair. Vielleicht nicht so blass wie auf dem Foto aber wunderschön. Ich habe es letzten Freitag zweifach gezwirnt. Die Lauflänge kann ich noch nicht sagen, der Strang hat es nämlich leider immer noch nicht in ein Bad geschafft.

Am Samstag habe ich dann 200 Gramm Merino-Obstsalat von Wollinchen angesponnen. Das wird vermutlich auch wunderschön mit seinen gelben, roten und braunen Farben. Fotos kommen wie unten schon angedroht sobald die Kamera wieder Saft hat.

Wundertüte

Was machen zwei wollbegeisterte Kolleginnen an einem Freitag nachmittag?

Richtig, sie kaufen sich ein Bayernticket und fahren nach Pfaffenhofen ;-)
Bei mir sind 8 Stränge eingezogen, einige Nobodys, zwei Austern in Twin und ein wunderschöner Raku-Regenbogen. Aus dem Regenbogen soll ein Schal werden, ein Nobody ist perfekt für fröhliche Socken und die anderen drei Farben habe ich jeweils doppelt damit vielleicht schöne Tücher daraus werden können.

Fotos kommen demnächst, es war ja klar dass meinem Akku der Saft ausgeht wenn ich Wolle knipsen will ;-)