Samstag, 25. Dezember 2010

der blaue ...

...Vernal Equinox ist seit letztem Sonntag fertig gestrickt, abgehäkelt, gewaschen und gespannt. Und gestern abend habe ich ihn gleich mal bei meinen Eltern zum feiern probegetragen.
Er hat eine Spannweite von 170 cm, die Rückenlänge ist 85 cm und er wiegt 105 Gramm. Den vierten Mustersatz habe ich nur 3 statt 4mal wiederholt, für meine Größe ist das aber komplett ausreichend.


Verstrickt habe ich ein Babyalpaka von Birgit . Leider hat sie dieses kuschelweiche Garn nicht mehr vorrätig ;-(

Sonnensocken

sind auf den Nadeln ;-) Genau das richtige für so verschneite, trübe Tage.
Aus dem Verena-Sonderheft "In 80 Socken um die Welt" sind diese irischen Sonnensocken. Die Wolle trägt den passenden Namen "Sonne über Afrika" Sowo handgefärbt von Wollsinn. Das Muster ist wunderschön aber verlangt doch ein bisschen Aufmerksamkeit beim stricken. Kein Wunder, teilweise zopfe ich pro Nadel 4X ;-)

Samstag, 18. Dezember 2010

was tut Frau...

... wenn sie zwei Strickzeuge aushäusig deponiert hat, keine Lust auf spinnen, fernsehen oder Computer hat?... Richtig, sie fängt einfach ein drittes Strickzeug an ;-) Und weil das Kittgrau gar so langweilig ist wird hier in fröhlichem gelb/orange gestrickt *g*

Sonntag, 12. Dezember 2010

alle Jahre wieder...

kommen wir auf 16 verschiedene Plätzchen ;-) Und alle sind soooo gut dass sie nächstes Jahr gleich wieder gebacken werden müssen *g*

Samstag, 11. Dezember 2010

Das Gotlandschaf ist fertig

aus den 300 Gramm Gotland bei Nacht von Melinoliesl sind ungewaschene 730 Meter Navajogezwirntes Garn geworden. Die Faser im Kammzug waren zum Teil leicht angefilzt, mit ein bisschen auseinanderziehen ließen sie sich aber trotzdem gut spinnen. Auch die Farben wirken auf den grauen Fasern ganz anders, aber wunderschön. Die Faser ist zwar nicht kuschelweich, eher griffig und robust, lässt sich schön ausziehen und bildet einen stabilen Faden der trotzdem nicht "kratzig" ist.
Nur mit meiner Zwirnerei bin ich mal wieder nicht so besonders zufrieden, der erste Strang (auf dem Foto in der Mitte) hat zu viel Drall abbekommen. Jetzt bin ich schon am grübeln ob ich ihn nochmal durch mein Sonata jagen soll.

Außerdem bilden sich bei mir zum Teil unschöne Schlaufen beim zwirnen, auf dem Foto habe ich es mal mit Text markiert. Habe ich da zu wenig Drall drauf?

Montag, 6. Dezember 2010

Ein Nikolausi-Wichtelpäckchen ist eingezogen

und hat mir viel Freude bereitet ;-)

Kimara aus dem Spinnforum hat mir ein kuschelig weiches Merino in grün und blau gefärbt. So eine wundervoll weichen Kammzug habe ich noch nie in den Händen gehabt! Eigentlich würde ich gerne den Rest des Abends damit auf dem Sofa kuscheln *g* Geht aber nicht, schließlich muß ich ja abwechselnd auch noch an der Honig-Vanille-Schokobomben-Seife schnuppern (auf dem ersten und zweiten Bild noch verpackt,auf dem dritten ausgepackt damit sich der wundervolle Duft schön im Raum verteilen kann) und das gefilzte Sternenlicht bewundern.
Nikolaus war übrigens damit einverstanden dass ich schon am bayerischen Nikolaus (sprich am Abend des 5.12.) ausgepackt habe. Er hat sich in der Schachtel doch etwas unwohl gefühlt und ganz laut gebettelt dass ich ihn rauslasse *g*



Seife, Sternenlicht, Nikolaus und Kammzug
in gemütlicher Runde
das Sternenlicht in Aktion

Liebe Kimara, du hast mir eine riesengroße Freude bereitet!!!! Sobald ich wieder Spulen vom Sonata freihabe kann deinen schönen Kammzug nix mehr vor meiner anspinnlust retten *g*

Ein Nikolausipäckchen ist hier ausgezogen

um hoffentlich bei Samaha aus dem Spinnforum etwas Nikolausstimmung aufkommen zu lassen.


Ich habe für Samaha ein paar Socken aus handgefärbter Wolle von Wollsinn in der Farbe Bordeaux gestrickt.
Sie haben Größe 40 und tragen das Meereszauber-Zopfmuster von Sonja Köhler

Liebe Samaha, ich hoffe, ich habe damit deinen Geschmack getroffen. Und vielleicht hast du ja beim tragen so viel Spaß wie ich im Herbst beim stricken ;-)

Sonntag, 5. Dezember 2010

Gesammelte Wollreste

aus diversen Kisten vereinigen sich zu einem zweiten Tam-Topper-Hat. Verstrickt habe ich den Rest von der BFL-Mütze, diesmal mit einem Rest rot/orangen Jawoll-Magic Farbverlaufsgarn. Und weil dass alleine zu wenig war habe ich auch noch einen uralten Rest grau/beiger SoWo zweifädig in Ringeln mitmischen lassen. 

Gestrickt habe ich mit NS 6, unten wieder ein doppeltes Bündchen, diesmal auch mit Gummi damit sie nicht so schnell flüchten kann. Außerdem geht sie gut über die Ohren und ist mit 116 Gramm auch deutlich schwerer und wärmer als die erste. Morgen früh werde ich sie erst mal Probetragen und ihre S-Bahn-tauglichkeit überprüfen *g*