Sonntag, 29. Mai 2011

Erinnert ihr euch noch....

an dieses Garn? Es hatte ein schweres Schicksal.... und das überhaupt nicht verdient!!! Im Dezember/Januar habe ich die ersten 100 Gramm vom Nikolauswichteln versponnen, beim Januarspinnen in Tutzing das Merino von Nicola bekommen und das wollte unpetinkt und überhaupt sofort angesponnen werden.
Die Spule mit dem Garn von Kimara kam nur vorläufig in die Spinnkiste und wurde aus versehen unter der Rohwolle begraben.
In den letzten Tagen ist sie mir zum Glück wieder in die Hände gefallen und weil ich Pfingstrose sei Dank grad sowieso am zwirnen war musste das Merino auch dran glauben ;) Herausgekommen sind 102 Gr. / 460 Meter navajozwirn in frischem Grün/Blau mit weiß.



Dummerweise habe ich vergessen ein ungewaschenes Foto zu machen. Es ist unglaublich, wie das Garn an Volumen gewonnen hat. Beim zwirnen hatte ich noch kuschelweiche Nähseide in der Hand, inzwischen ist es fluffig, flauschig und verträgt geschätzt Nadelstärke 3,5-4 ;)



Und hier kommt noch das vorläufig letzte Bild der Pfingstrose, die beiden linken Stränge und der Mini unten sind mit Nähseide (einmal weinrot, zweimal dunkelgrün) und Perlen verzwirnt, der kleine rechts ist "pur" Navajozwirn und ganz extrem fluffig geworden. Bei den anderen hat wohl die Nähseide noch mehr Volumen verhindert. Gesamtlauflänge bei  134 Gramm: 450 Meter.


Sonntag, 22. Mai 2011

Samstag, 21. Mai 2011

Das kunterbunte Merinoschaf

verwandelt sich in eine pastellblau-melierte Raglanjacke mit Zackenmuster ;) Da mein Körper nicht so ganz in einen geraden Schnitt passt musste ich unter den Armen anfangen zu tricksen. Um mehr seitliche Maschen für meinen Bauch zu bekommen habe ich links und rechts je einen Keil eingestrickt und diese seitlich auch wieder durch das Zackenmuster abgegrenzt.
Ich habe die letzten Wochen fleissig genadelt und heute nachmittag das überlange Zackenbündchen eingeteilt. Ohne genaue Planung, Rechnerei oder sonstige Hirnverknotungen hat sich das Muster perfekt zwischen die bereits von oben mitgestricken Zackenstreifen einpassen lassen. Nur bei den Vorderteilen musste ich jeweils eine Masche dazuschummeln *g*
Das Zackenmuster läuft auch an den Armen mit, da bin ich aber noch verzweifelt am überlegen wie ich farbtechnisch arbeiten soll, schließlich soll es ja kein Clownskostüm werden....
Hier kommt das Muster nochmal aus der Nähe ;)... schnell, einfach und Monikatauglich zu stricken

Sonntag, 15. Mai 2011

Teeroses Pfingstrose Teil I

Den ersten Teil habe ich inzwischen versponnen

und gerade die ersten 66 Gramm/ 160 Meter ungewaschen Navajogezwirnt.
Jetzt war leider die mitgelieferte Nähseide alle, den Rest werde ich also "pur" Navajozwirnen und trotzdem versuchen die Perlen mitzuzwirnen. 

Noch hat das ganze ziemlich viel Drall, ich hoffe aber das wird nach dem waschen noch besser und das Garn auch noch ein wenig weicher.

Sonntag, 8. Mai 2011

Gestern ist mein Tombolagewinn eingetrudelt ;)


und ganz spontan wird aus dem grünen Baumwollbändchengarn in verschiedenen Grüntönen wohl der asymetrische Mantel *g*

Montag, 2. Mai 2011

In Backnang war Wollfest ;)

und ich habe jede Minute genossen ;) Ich habe am Samstag nette Leute kennengelernt die ich schon von Ravelry und dem Spinnforum kenne, habe mich am Tischwebrahmen versucht, jede Menge Sockenwolle gekauft und ganz brav nur einen einzigen Kammzug *g*


Die beiden grünen Lace-Drachen und der rote Strang Merino sind heute allerdings bei einer Arbeitskollegin eingezogen waren also praktisch ein "Kaufauftrag" ;)


Für mich bleiben also nur zwei Stränge von Handgefärbt.com, drei Drachen, ein Lacestrang und Kammzug von Knitting Spiro und zwei Strängelchen von Spinning Martha. Praktisch also gaaar nix ;)



ganz besonders imponiert hat mir die gefilzte Landschaft mit den vielen, wunderschön gearbeiteten Tieren. Hier sieht man in jedem Tier mit wie viel Liebe gearbeitet wurde. Ich bin sicher fünf oder sechs mal an diesem Tisch gestanden und habe immer wieder neue Details entdeckt.





Und zu guter letzt habe ich auch noch bei der Tombola gewonnen ;)... ein Kilo grünes Bändchengarn und ein LangYarn Heft. Auch von hier aus nochmal vielen Dank dafür.