Sonntag, 28. August 2011

Ratzfatz fertig :)

war der Kammzug den ich letzte Woche angefangen habe. Knutscheweiches Merino-superwash mit 30% Nylon von Spiro. Gestern morgen fertig gesponnen, am abend in nicht mal zwei Stunden navajogezwirnt und heute morgen abgehaspelt. Es sind wunderschöne Farben, das Garn schön kuschelig und nach dem waschen ganz extrem aufgeplustert ;)



Die Meisenjacke hat heute nachmittag allerdings das Ribbelmonster gefressen, irgendwie stimmen die Proportionen nicht ganz. Und bevor ich mich über eine nicht passende, fertige Jacke ärgere trenne ich lieber jetzt gleich auf :)

Samstag, 27. August 2011

Die Backnangjacke ;)

ist jetzt endlich tragefertig :) und auch die Temperaturen waren heute so brauchbar das ich sie tatsächlich tragen konnte *g*




außerdem habe ich heute versuchsweise ein rustikales Tuch aus dem australischen BFL angeschlagen. Noch sieht man nicht viel, es strickt sich aber traumhaft schön *g*

und damit es mir nicht langweilig wird habe ich letzte Woche schon die nächste Jacke angeschlagen, die Wollmeisen-Austern müssen jetzt dran glauben. Mal wieder Raglan von oben, zumindest bis unter den Arm. Und dann muß ich dringend was ausprobieren an dem guten Stück :)





Montag, 22. August 2011

Mal eben angesponnen ;)


100 Gramm Merino superwash von Spiro habe ich mir gerade für das Sonata aus der Vorratskiste geschnappt. Es sind petrol und terracottatöne und wunderbar flauschig :)

Gesponnen wird aber nicht draußen, auf meinem Balkon sind immer noch schweißtreibende 35 Grad. Im Wohnzimmer kann ich es durch querlüften bei ca 25 Grad doch deutlich besser aushalten.

Die Wollmeise wurde übrigens gestern gewickelt und angeschlagen, die Dracosocken werden dafür demnächst dem Ribbelmonster vorgeworfen weil das Muster erstens von der Wolle gefressen wird und zweitens für meinen Geschmack grad etwas zu kompliziert ist.

Sonntag, 21. August 2011

Fertiges...

aus der letzten Zeit: die grüne Backnangjacke, zusammengenäht, Fäden vernäht, Knöpfe dran aber bei den derzeitigen Temperaturen absolut undigifizierbar am lebenden Jackenträger :)

Dann noch das Wensleydale an bzw in Mutterns Olivenbäumchen das dieses Jahr sogar Früchte trägt ;)
Das Garn ist durch die Wäsche weicher geworden, zwar kein Kuschelgarn aber vermutlich doch Sockengeeignet *g*




und das blaubunte Merino von Spiro wurde auch endlich navajo verzwirnt und  gewaschen. Das ist ein absoluter Traum, knutscheweich, fluffig und überhaupt, diese Farben :)

hier vor dem baden....


und hier danach :)

von beiden Strängen habe ich aber noch keine Lauflänge.

außerdem habe ich immer noch die SummerQueen auf den Nadeln, eigentlich fehlt ja "nur" noch die zweite Spitze, aber die kostet mich grad mehr Nerven als ich habe. Könnte also durchaus sein das sie zum UFO auf unbestimmte Zeit mutiert.

Für die S-Bahn habe ich Socken angeschlagen, ein Muster von Regina Satta "Draco" auf einem bunten Strang von Handgefärbt.com. Nach ca 20 Runden habe ich beschlossen, die wollen zuhause auf dem Sofa gestrickt werden, zopfen in alle Richtungen ist nicht S-Bahn-tauglich.

Und die Wollmeisen-Auster will immer noch eine Jacke werden, wenn ich die Wolle mal wickle hat sie vielleicht auch wirklich gute Chancen auf´s anschlagen *g*

Montag, 8. August 2011

Ein Unglücksrabe kommt selten allein...

... aus dem Wollmeiseladen raus :) und darum haben meine Kollegin und ich gleich mal eine ganze Tüte voll gekauft.

Diese Stränge sind für meine Kollegin, der Sultanstrang hat es noch nicht mal bis nach München geschafft. Schon am Bahnhof in Pfaffenhofen musste dringend gewickelt werden, schließlich muß frau ja eine MaPro stricken, klar, oder?

Ich habe jetzt fast eine Stunde gebraucht um die anderen drei Merinos und den dicken Lacestrang für sie  zu wickeln.

bei mir musste unbedingt ein Strang dunkelblau/lila Lace mit, die Farbe ist allerdings undigifizierbar, vor allem wenn die Sonne mal wieder hinter Wolken verschwindet. Außerdem sind nochmal zwei Austern eingezogen, zusammen mit den beiden überwinterten Austern soll das jetzt eine Jacke werden.


In der Mitte liegt ein Strang in wunderschönen orange/rot/brauntönen und ganz außen noch ein Peppermint-Prinz.


Nur Zeit, die gab´s dummerweise mal wieder nicht und die Wollkiste platzt auch aus allen Nähten....