Samstag, 3. März 2012

es sind mal wieder "fremde Federn" fällig :)

Seit Mitte November war meine Mutter sehr fleissig am Sticken. Gewünscht wurden Hosenträger zur Tracht, handgestickt auf einem sehr feinen Stramin. Ich bin begeistert wie schön, gleichmäßig und geduldig sie jetzt den ganzen Winter daran gearbeitet hat. Aber seht und bewundert selbst, noch sind nur die Rohlinge fertig, für die Ausarbeitung ist der künftige Träger selber zuständig ;D

Der Steg (Verbindungsstück zwischen den Trägern) mit dem Wappen von Partenkirchen



die gesamte Länge des Oberkörpers



ein kompletter Mustersatz


wunderschön, oder?

Kommentare:

  1. Was für eine wunderbare Arbeit. Das ist soo schön geworden. Wie fleißig Deine Mutter ist.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, wunderschön und eine wahnsinnige Arbeit bei diesen feinen Stichen ... bin wirklich begeistert :-)

    Grüßles
    SaLü, die Rosen sowieso sehr liebt

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schön. Bewunderung für deine Frau Mama für diese Engelsgeduld...

    AntwortenLöschen