Montag, 30. September 2013

ein bisschen was für zwischendurch

Angefangen letzten Sonntag im Wahllokal, ein bisschen was braucht man ja schließlich zu tun wenn man Dienst im Wahllokal schieben muss darf.
 
Dann noch an zwei Arbeitstagen mit in die S-Bahn genommen und schon ist der erst Socken fertig *g*  Das wird sicher ein hübsches Päärchen, in Größe 41 gestrickt wird es das erste Weihnachtsgeschenk in dieser 
Saison.
  

Sonntag, 29. September 2013

ein kleines Mitbringsel

vom Textilmarkt in Benediktbeuren. Auch dieses Jahr habe ich mir dort einen wunderschönen, verratschten Tag mit lieben Leuten gemacht. Und als Abschluss durften noch liebevoll ausgearbeitete Filzblumen bei mir und meiner Mutter einziehen.
Die weißen Schneeglöckchen werden sich in Mutters Küchenfenster bestimmt wohlfühlen,

die beiden orangen haben es sich inzwischen schon in meinem Wohnzimmerfenster bequem gemacht.


auch wenn die beiden gemeinsam sehr dekorativ im Wein/Efeugemisch in Nachbars Garten aussehen :)

Und vielen Dank Anke, ich vermute mal, Picasa und Blogger hatten keine Lust die Bilder richtig hochzuladen, nur gut, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast :)

Freitag, 13. September 2013

Ein neues Lieblingsbuch :)

ist heute Mittag bei mir eingezogen. In einem Blog oder einer Mail die über die Mailingliste der Handspinngilde bei mir eingetrudelt ist hat eine Dame eine wunderschöne Jacke vorgestellt. Blau, handgesponnen, mit einer keltischen Zopfmusterborte... Und das Muster hat mir natürlich so gut gefallen :) Dann habe ich mich einfach mal bei Amazon auf die Suche nach einem passenden Musterbuch begeben und bin hierüber gefallen.
 
Erschienen ist das Buch Ende der Neunziger Jahre, die Modelle sind also für den heutigen Modegeschmack doch etwas "sonderbar". Die Trägerinnen versinken fast alle in den übergroßen Pullis. Zum Teil stecken Elfen mit Kleidergröße 34 in Oberteilen die auch mich mit Kleidergröße ca 50 noch durchaus tragbar bedecken würden ;)
Aber die Muster, die Beschreibungen und die Erklärungen über den Ursprung der Muster finde ich wirklich klasse. Und ich traue mich wetten, in nicht alzu ferner Zukunft wird die eine oder andere Borte auf einem Oberteil in unserer Familie zu finden sein *g*

Sonntag, 8. September 2013

und das nächste Projekt in Arbeit

Heute mittag habe ich dann auch gleich das nächste Projekt angefangen, so ganz ohne Strickprojekt geht es ja wohl mal gar nicht :)

Die 1100 Meter Corriedale wollen eine Weste für die Arbeit werden. Einfach, aber nicht komplett hirnlos, sonst mag ich ja spätestens nach dem Rücken immer nicht mehr weiterstricken :D

Also gibt es ein Bündchen mit Minizöpfen, noch kleineren Minizöpfen die einen etwas breiteren Zopf einfassen und das ganze zweimal am Rücken. Die Wollmenge sollte auf alle Fälle für eine armlose Weste reichen, von dem Material will ich nämlich auf keinen Fall nachkaufen *g*
 

jetzt isse fertig :)

und übrig blieb nur dieser traurige Rest :)
 
hier noch ungewaschen in der Morgensonne, ca 2-3 cm kürzer als nach dem baden.

 

und jetzt ist sie gewaschen, in der Sonne getrocknet (2 Stunden, superschnell :))
 
und schon jetzt heißgeliebt :)

 
Regina, nochmal vielen Dank dass du extra nochmal diese "Fehlfärbung" für mich nachgefärbt hast, jetzt habe ich wirklich eine wunderschöne Jacke an der ich mich noch lange freuen kann.

Montag, 2. September 2013

Der Rest vom Zwirntausch

27 Gramm fluffiges Polwarth in verschiedenen Grüntönen. Ist doch auch nicht schlecht, oder? :D




Sonntag, 1. September 2013

Zur Abwechslung mal wieder ein Tuch

Die Julevienne ist eine Anleitung aus dem Abo von Birgit Freyer. Zwar schon zwei Jahre alt, aber trotzdem sehr schön, oder :)
Im Mai habe ich das Tuch als "Zwischendurchprojekt" angefangen, danach lag es leider immer wieder Wochenlang in der UFO-Kiste. Aber vor zwei Wochen habe ich mich aufgerafft, die letzten 15 Reihen gestrickt und inzwischen ist es auch gewaschen und gespannt. Es wird weitergehen zu einer lieben Freundin :)

 

ausgezwirnt :)

und das ist dabei herausgekommen :) das grüne Polwarth hat die Farben vom bunten Leicester etwas gedämpft, ein sehr harmonischer Strang ist dabei herausgekommen. Ich habe das Polwarth sehr dünn ausgesponnen, das flufft ja beim baden immer noch so gewaltig auf. Es sollte ja das Leicester nicht komplett vom Polwarth überdeckt werden. Ich kann heute abend vom Polwarth noch einen Knäul wickeln und das ganze nochmal zweifädig zwirnen. Auf der Rose-Spule sind mindestens zwei weitere Lagen Single, also sicher 80 - 100 Meter Garn :)