Donnerstag, 31. Oktober 2013

gezwirnt

sind in der Zwischenzeit auch ein Teil der Alpaka-Seidenmischung, wunderschön weich, glänzend und es macht auch weiterhin Spaß daran zu spinnen, nur an Zeit mangelt es grade etwas.
 
auch die erste Spule Merino/Seidengemisch mit dem Angora-Seidenfaden gezwirnt sieht schon ganz anständig aus, allerdings sind auch da noch einige Meter "to go" bevor ich euch ein Endergebnis zeigen kann.
 

Halloween Zwirntausch

ich konnte schon wieder nicht "nein" sagen und habe mich beim Spinnernetz auf Ravelry für den nächsten Zwirntausch angemeldet. Von mir ist der Lila/Braun/Goldene Leicesterkammzug von etherische oele. Für meine Verhältnisse ja doch ziemlich intensive Farben die auch nicht unbedingt "meine" sind.
 
LisaB hat mich mit selbstgefärbtem Polwarth/Seidengemisch in wunderschönen Wasserfarben überrascht.
 
und ich bin jetzt schon neugierig wie das zusammen aussehen wird :) vermutlich absolute Klasse, unerwartet, aber schön.


in den letzten Tagen habe ich meinen Kammzug schon fertig versponnen, vom Polwarth ist auch schon ein großer Teil auf der Spule und jetzt wird es langsam wirklich Zeit dass ich fertig werde um den Zwirn zu sehen :))

 

Freitag, 25. Oktober 2013

Heute wurde ein Paar Socken fertig

Gut, sie sehen sich nicht besonders ähnlich, aber beide wurden heute nachmittag fertig gestrickt. Einmal für meinen Cousin die "Schreinersocken" aus Opalwolle, Größe 42/43, und dann noch mein wunderschönes Herbstlaub.
 
jetzt muß ich nur noch das zweite Paar stricken, dann sind wir beide ausgehfein ;)
 

Samstag, 19. Oktober 2013

Einkaufsbummel und Anstricksel

Am Mittwoch habe ich meine Mutter ins Auto gepackt um etwas Wolle für sie zu besorgen ;) schon klar dass ich dann nicht ohne eigenen Einkauf wieder ins Auto steige, oder?

Also sind eingezogen: ein Heft Designersocken, einige Anleitungen sind wunderschön und werden sicher mal nachgestrickt, andere sind einfach nur naja bis ohmeingott...
Das Sockenbuch von Regina Satta, da gefallen mir fast alle, die Anleitungen sind idiotensicher aufgeschrieben und da werden sicher auch einige Socken in nächster Zeit draus gestrickt.
Dann zwei Knäul Sockenwolle, eine Online in Grüntönen die es seltsamerweise nicht auf das Bild geschafft hat, ein Knäul Opal "Schreiner" der auch schon angestrickt auf dem Bild rumliegt. Das werden Stinos mit Rippenschaft für meinen Cousin der eine Schreinerlehre macht ;)



Die Stinos stricke ich mit meinem letzten Einkauf, ein KnitPro Carbonz Nadelspiel, Stärke 2,5. Die wollte ich unbedingt ausprobieren, finde sie aber nicht allzu prikelnd, weil einfach viel zu schwer. Die Holznadeln sind leichter und angenehmer in der Hand. Diese Socken dürfen mich ab Montag in der S-Bahn zur Arbeit begleiten.


Diese Socken habe ich mit einem Garn von KnittingSpiro angeschlagen das mir beim Backnanger Wollefest zugelaufen ist. Ein nettes, einfaches Muster, wunderschöne Wolle in Grüntönen und dieses Paar wird ganz alleine für mich ;)
 

Dienstag, 15. Oktober 2013

Fertig :)

ist die Corriedaleweste :)

gewaschen ist sie doch noch weicher geworden als erwartet, die Länge ist nicht ganz schlecht, könnte bei der nächsten Wäsche aber noch ein wenig länger werden ;)

Etwas Wolle ist auch noch übrig, leider reicht die nur noch für ca einen Ärmel, also bleibts jetzt doch bei Ärmellos. 
 
 
Die Zwischendurchsocken sind gestern ebenfalls fertig geworden, bereits vernäht und warten jetzt auf Weihnachten.

Und nachdem ich jetzt noch nicht mal ein Großprojekt in Planung habe und auch keine StrickUFOs auf fertigstellung warten
... musste ich noch schnell neue Socken anschlagen. Ich habe eine schöne Wolle gefunden, ein nicht zu schweres Muster und jetzt kann ich wieder die Nadeln schwingen.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Ein Tag am holländischen Stoffmarkt

einmal mit dem Bayernticket quer durch Bayern um in Fürth den Stoffmarkt zu plündern ;) Diese Stoffe hat sich meine Mutter ausgesucht, unter anderem einen zweifarbigen (blau/schwarz) Walkstoff für eine Jacke.
 
und Oberteile aus diesen Stoffen werden wohl in den nächsten Monaten in meinem Kleiderschrank einziehen :)
Der Rest Walkstoff mit den orangen Rosen wird zu einigen Paar Handstulpen  verarbeitet, das Braun passt wunderbar zu meiner Winterjacke, der von meiner Mum und für das dritte Pärchen habe ich auch schon einen "Opfer" im Hinterkopf ;)


Durch die vielen Baustellen bei der Bahn und die Sperrung der Münchner S-Bahn Stammstrecke war die Fahrt teilweise etwas mühsam,  aber nach ca 11 Stunden waren wir erschöpft aber glücklich wieder zuhause. Wir haben zum Glück dran gedacht diesmal einen kleinen Trolly mitzunehmen, das ist doch erheblich angenehmer als die ganzen Tüten zu schleppen.

Montag, 7. Oktober 2013

Ein versponnener Urlaub

Ich hatte auch dieses Jahr wieder Glück und habe einen Platz beim großen Spinntreffen der Handspinngilde ergattert. Also bin ich am Mittwoch ganz gemütlich aufgebrochen Richtung Naundorf in Sachsen. Eine wunderschöne Landschaft, noch schöneres Wetter und eine Unterkunft hoch über der Elbe.


Wir wurden sehr freundlich aufgenommen, nett begrüßt, gut bekocht und mit Kuchen und Getränken versorgt. Als Dank haben wir vermutlich mehrere Pfund Flusen in allen Häusern verteilt hinterlassen ;)

Vor lauter spinnen und ratschen mit vielen netten versponnenen Frauen bin ich leider nur ein einziges Mal etwas spazieren gegangen. Eigentlich schade, die Landschaft dort ist wirklich schön und friedlich.

Ich habe aber einiges neues gelernt (spindeln zum Beispiel), den Marktplatz geplündert und die Tage richtig genossen.

Das Organisationteam hat jede von uns mit einer Tüte Wolle begrüßt



Diese Spindel habe ich bei Jake von IST Crafts gekauft. Ca 18 Gramm leicht, aus asiatischem Ebenholz, mit einer sehr harmonischen Maserung.

ich habe dann auch gleich noch einen BFL-Kammzug kaufen müssen, schließlich hatte ich ja wirklich nur Wolle für mein Spinnradprojekt dabei :)

Diese beiden kleinen Stränge habe ich schon fertig und auch gewaschen, ein dritter wartet noch auf ein Bad. Zusammen wiegen alle drei 13 Gramm, also noch 87 Gramm to go ;)






Auf dem Sonata habe ich eine dreiviertel Spule Angora-Seidenmischung, gefärbt mit Schilfblüten gesponnen. Eine echte Herausforderung, das Angora ist schön zusammengeklebt bis angefilzt und die Schilfblüten halten sich auch ganz hervorragend in den Fasern fest.
Als Belohnung habe ich aber immer wieder den Zwiebelschalen- / Indigogefärbten Merino-Seidenkammzug von Regina versponnen, die reine Erholung *g* Außerdem werden die beiden Fasern ja  zusammen verzwirnt und geben dann sowas hübsches:





Ebenfalls am Marktplatz erstanden:  Merino/Nylon von Elfenwolle in grün/blau/lila


und ein bonbonfarbener Kammzug aus Merino, Leinen und Babyalpaka. Auf den bin ich ja schon richtig neugierig, allerdings muß erst mindestens eines meiner drei begonnenen Radprojekte beendet werden bevor der auf die Spule darf.
Alpaka in türkis/blau vom Schachenhof



und hier noch ein klitzekleines Schäfchen zum Nadelfilzen. Ist doch zuckersüß, oder ;)
Ich danke allen recht herzlich für dieses tolle verlängerte Wochenende, viele interessante Fachsimpeleien und freue mich jetzt schon drauf möglichst viele von euch nächstes Jahr wieder zu treffen :)

Dienstag, 1. Oktober 2013

Das aktuelle Großprojekt

 
wächst auch langsam, aber sicher vor sich hin. Heute habe ich erst ein Stückchen aufgetrennt, nachgestrickt, das Armloch gemacht, fleissig weitergestrickt, etwas nachgedacht, wieder ein Stückchen aufgetrennt.... aber jetzt bin ich auf einem guten Weg :)