Mittwoch, 13. Mai 2009

Eine Mordslaune habe ich gerade...

um es genau zu sagen: eine Automordslaune *GGGRRR*** Mein acht Jahre alter Peugeot hat mich heute mal wieder bis auf die Knochen vor dem wirklich netten gelben Engeln blamiert.
Ich bin heute mal ausnahmsweise mit dem Auto in der Stadt unterwegs, fahre nach der Arbeit ca
30 Kilometer quer durch München nach Hause. Keine 2 Kilometer vor dem Ziel gibt mein Auto an einer Ampel höchst angenehme Geräusche von sich. Ihr kennt das Geräusch von schwacher Bohrmaschine in hartem Stahlbeton??? Genau so klang mein Motor. Ich also erst mal einen kleinen Herzinfarkt bekommen, von der Hauptstraße im Berufsverkehr ab auf den Grünstreifen, Warnblinker an und versuchen den Puls wieder in normale Bahnen zu bekommen. Dann Handy suchen, AD*C anrufen und von der netten Dame in der Zentrale etwas vertröstet werden. Pünktlich eine Stunde später steht dann ein freundlicher, gelber Mechaniker vor mir und was macht mein Auto????? KLINGT WIE WENN NIE WAS GEWESEN WÄRE!!!! Sowas von einem Verräter!!!! Ölstand o.k., nix was irgendwie nach Panne klingt, keinerlei Warnleuchten oder sonstwas!!! Jetzt hat sich die Karre endgültig eine Panne zuviel geleistet, ich werde mich wirklich nach Ersatz umsehen. Ich brauche mein Auto ja nicht oft, wenn ich es aber brauche muß es ZUVERLÄSSIG sein! Schließlich ist es überwiegend auf der Strecke zu meiner Oma im Einsatz und da steht nicht alle paar Meter eine Autowerkstatt in der Gegend rum.

Wert hat der alte 206er leider so gut wie keinen mehr, das Blech ist inzwischen schon reichlich verbeult. Kommt halt davon wenn ein Auto 8 Jahre ohne Garage leben muß und sich die Besitzerin es nicht leisten kann jede Delle wieder rausdengeln zu lassen. Wobei von den Beulen nur zwei Stück von mir verursacht wurden, der Rest sind nette Überbleibsel von unfähigen Parkern und ballspielenden Kindern...
So, und ich gehe jetzt nach einem Auto gucken!

1 Kommentar:

  1. Ach Monika,
    gräm dich nicht so. So kommst du mal zu einem neuen Auto. Ist doch auch was Schönes. Und wenn du dann erstmal deine blaue Jacke spazierenfahren kannst. Dann musst du aufpassen, dass dir die anderen FahrerInnen nicht gleich wieder Beulen verpassen, weil sie ganz neidisch auf deine Jacke schauen.

    Viel Glück beim Autokauf. Ich hoffe, du zeigst uns dein neues Prachtstück.

    LG Marion

    AntwortenLöschen