Montag, 29. Dezember 2014

Mal eben... Teil2

Und auch schon weit vor den Feiertagen fertig geworden:

 

Der zweite Möbius aus dem Swap-Garn. Ich glaube, den Strang habe ich euch damals auch unterschlagen...

Das waren die warmen Farben aus dem Päckchen, und auch recht schnell verstrickt. Nur zu einem Tragebild hat es bisher nicht gereicht....

Samstag, 27. Dezember 2014

Geschenke...

ich hoffe, Ihr hattet es Weihnachten auch so ruhig,friedlich und gemütlich wie ich 😄

Es wurde gelacht, geratscht und miteinander gekocht, wir haben Handarbeiten verschenkt und geschenkt bekommen. Für meinen Vater hatte ich noch ein Paar Socken gestrickt, die Wolle hat er sich selbst ausgesucht.



Und ich habe von meiner Mum ein neues "Zuhause" für meine gesammelten Stricknadeln bekommen. Sehr überlegt, mit Platz für alles und ein bisschen mehr 😃😍😘 ️und damit ich nichts verlieren kann ist außenrum ein Reißverschluss 





Samstag, 6. Dezember 2014

Langsam geht die Weihnachtsproduktion los

So habe ich letzte Woche ein paar dicke Socken für meine Cousine gestrickt und ein zweites Paar ist auch schon fertig. Gestrickt mit sechsfach Sockenwolle, Größe 40 und jeweils mit einem leicht eingängigem Muster. Einmal in schönen, herbstlichen Tönen,


einmal in pink-rosa-braunen Ringeln. 



Irgendwie finde ich aber die unregelmäßigere Musterung schöner 😄





Samstag, 15. November 2014

Mal eben

schnell habe ich aus dem blaugrünen Swapgarn einen Möbius gestrickt. Letzte Woche Samstag habe ich angefangen, heute Mittag wurden die letzten Maschen abgekettet. Die größte Frimelei war der Maschenanschlag, nach den ersten zwei gestrickten Reihen ging es aber flüssig vorwärts.




Ich habe gestrickt, bis die 540 Meter Wolle so gut wie zuende war, auch gaaaanz brav gleich die Fäden vernäht, jetzt will er nur noch ein Bad nehmen um seine endgültige Größe zu bekommen.

Und der rote Strang wird wohl auch nochmal ein Möbius, mit etwas weniger Umfang vielleicht, schließlich habe ich da nur ca 360 Meter.

Sonntag, 2. November 2014

Geschenksocken

Gewünscht, oder besser mit seiner Erlaubnis für meinen Vater gestrickt 😄 passen sollten sie eigentlich auch, jetzt muss nur noch das richtige Stricksockenwetter kommen 😉


Nur das Licht war vorher nicht mehr gut genug... Aber vielleicht leiht er sie mir ja nochmal für ein besseres Foto 😃

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Der erste Versuch....

... Die neue Küche meiner Mutter zu verwüsten 😄


Mir sind am Wochenmarkt fünf Quitten über den Weg gelaufen, die unbedingt mit mir nach Hause gehen wollten. Ich liebe den Geruch, der hat so was herbstliches. Zusammen mit meiner Mum habe ich jetzt eine Quitten-Apfel Marmelade gekocht, ein richtiges Rezept hatten wir zwar nicht, das Endergebnis schmeckt aber trotzdem lecker :) 

1300 Gramm geputzte Quitte, 
500 Gramm geputzte Äpfel, beides grob geraspelt
Ein Stück Ingwer, klein gewürfelt, 
1 Sternanis, zwei Zimtstangen, 5 Nelken, 5 Kardamomkapseln
Zitronensaft, ca 1/4 Liter Wasser (Apfelsaft oder Weißwein wäre sicher auch nicht schlecht, war aber grade nicht greifbar)
Einmachzucker passend zur Menge 

Das Obst habe ich mit der Flüssigkeit und einem Teebeutel mit den Gewürzen gargekocht, die Gewürze wieder rausgefischt, anschließend püriert und mit dem Einmachzucker 5 Minuten kochen lassen. Dann ab in die Gläser, Deckel drauf und stürzen. Ich hatte wohl ein wenig viel Zucker, das Zeug ist so gut angezogen, dass es sich gar nicht mehr vom Deckel trennen mag... Da hilft nicht mal mehr die Schwerkraft 😉

Sonntag, 26. Oktober 2014

Swap, die erste


Ich habe gestern und heute den ersten Teil des swaps verzwirnt. Hier sind jetzt erst mal die ganzen grünlichen gelbe, grün, Blautöne verarbeitet, der Strang wiegt 120 Gramm. Vielleicht wird da ein Möbius oder ein Loop davon gestrickt, das werde ich entscheiden, wenn das Garn trocken ist. Und nachher werde ich mich über die warme Farbpalette hermachen :)

Samstag, 11. Oktober 2014

Swap for scraps

Ich habe beim Spinnernetz bei einem Swap mitgemacht. Jeder Teilnehmer teilt zwei  100 Gramm Kammzüge in 20 kleine Stücke und verschickt sie an eine hilfsbereite Person die alle Päckchen sammelt, umpackt und dir ein Päckchen mit 20 unterschiedlichen Portionen zurück schickt.

Diese Kammzüge habe ich für die Aktion geteilt 



Das bunte Häufchen kam jetzt zu mir zurück 😃
Jetzt habe ich mal durchsortiert, vermutlich werde ich es in dieser Reihenfolge verspinnen. Jeweils von hell nach dunkel,einmal die eher warmen Farben, einmal die kälteren Töne. Danach werde ich wohl navajozwirnen um die Farbverläufe zu erhalten.

Ich bin gespannt, was ich aus dem fertigen Garn machen werde. Überwiegend sind die Fasern schön weich, vielleicht findet sich ja eine nette Tuchanleitung dafür :)

Sonntag, 5. Oktober 2014

Spinntreffen der Handspinngilde

alle Jahre wieder findet rund um den 3.10. das Spinntreffen der Handspinngilde statt. Ich habe mich schon seit Januar auf dieses Wochenende gefreut :). Es ist einfach schön, mitten in einer großen Halle zu sitzen, es summen die Spinnräder, es wird gelacht, geredet und alle sind eifrig dabei die neuesten Handarbeiten zu vergleichen und zu bewundern. Mir tut diese Zeit immer richtig gut. Jetzt bin ich ganz schön platt, in vier Tagen sammeln sich doch sehr viele Eindrücke und Begegnungen, die der Kopf erst noch verarbeiten muss.



Die Landschaft rund um das Kloster Roggenburg, umgeben von Streuobstwiesen voller Apfel- und Birnbäumen. Das Kloster hat sich leider im Hochnebel versteckt wie mir endlich die versteckte Kamera
wieder begegnet ist.



Mein Ergebnis vom Möbiuskurs. Der Anfang war gemacht, jetzt wird aber erst mal eine andere Wolle dafür gesucht. Mit 880 Maschen pro Runde mag ich nicht stricken :D


Das fertig versponnene "Rehlein" habe ich irgendwann im Sommer begonnen. Am Donnerstag habe ich die vierte Spule versponnen und ab da brav gezwirnt und abgewickelt. Dabei hat mich die liebe Alpenrose erwischt. Sie ist einfach liebenswert, hilfsbereit und ich habe die Zeit genossen in der wir so viel Spaß miteinander hatten.



Das Begrüßungsgeschenk von der Gilde an die Mitglieder: ein Herz aus Schafmilchseife und ein Anisspringerle mit einer Spinnerin.



Meine "Belohnung" nach vier Strängen Zwirnarbeit. Ein "Gute-Laune-Kammzug" von Regina der wie Butter auf die Spule läuft.

Vielen Dank an die Gilde, das Organisationsteam und alle Mitglieder die so ein Treffen zu einem unvergesslichen Wochenende machen!





Dienstag, 30. September 2014

Grade noch rechtzeitig...

vor dem Spinntreffen fertig geworden. Vorgestern habe ich die Jacke umhäkelt, gestern gewaschen und heute noch die Knöpfe angenäht. Jetzt kann sie also mit nach Roggenburg und mich da im Notfall wärmen 😍




Ich finde sie klasse 😃

Dummerweise habe ich aber nix vernünftiges mehr zum handarbeiten, darum habe ich mich gestern an dieses grünen Haufen Wolle gesetzt und Knäuel gewickelt. Es sind "nur" knapp 4 Kilometer Garn, das sollte also für das nächste Projekt reichen, oder?

Freitag, 19. September 2014

Als Weste wäre sie jetzt fast fertig 😊

Aber nachdem ich noch mehr als drei Knäuel Wolle habe kommen jetzt doch Ärmel dran...

Der etwas seltsame Blick kommt durch das gucken in die Sonne ohne Brille. Die war Dank Bauarbeiten so richtig schön dreckig ☺️und ganz ohne Durchblick 😎

Sonntag, 7. September 2014

Die Passformpanik...

... hat mal wieder zugeschlagen. Ich hatte neulich das zweite Vorderteil angestrickt und nach dem zweiten Keil das ganze mal an mich rangehalten. Da kam mir das ganze selbst für meine Figur reichlich weit vor. Also habe ich eine Nacht verzweifelt überlegt ob ich trennen soll, mit einer anderen Maschenprobe weiterstricken, das ganze in einer Ecke parken und auf die Heinzelmännchen warten....
Am nächsten Tag habe ich mich entschieden, erst mal das Oberteil anzustricken, allerdings eine Kleidergröße kleiner. Einfach mal schauen, ob das funktioniert ohne dass der Übergang seltsam aussieht, denn sonst hätte ich wirklich komplett trennen müssen. Zum Glück hat das geklappt, jetzt mache ich also erst das Oberteil fertig, dann das zweite Vorderteil und weil ich noch viel Wolle habe kommen wohl noch lange Ärmel dran :)


Bitte wundert euch nicht, Kommentare lasse ich zur Zeit nicht ohne Prüfung veröffentlichen, es trudeln grade täglich 8-10 Spamkommentare in mein Postfach :(

Mittwoch, 27. August 2014

Mal schnell zwischendurch...

sind diese Socken entstanden. Gefärbt hatte Ulrike von der Handspinngilde mit Cochenille und die fertigen Socken in Größe 43 sind für einen Mitarbeiter einer Firma die Ulrike bei der Website der Handspinngilde geholfen hat. Im ganzen werden gerade 8 Paar als dankeschön gestrickt.


Donnerstag, 7. August 2014

Sustrum "Take the Rest"

Ich habe die zweite Sustrumweste auf den Nadeln :) und auch wenn man noch nicht so viel sieht, die Farben und unterschiedlichen Materialien passen klasse zusammen. Auch die unterschiedliche Stärke der Garne macht sich gut, ich will das rustikale und die Milchseide immer abwechselnd für die Keile nehmen.
Den Rand habe ich mit Milchseide und rustikal zweifädig gestrickt damit es da genug "Stand" bekommt.

Der umklappende Rand macht jetzt erst mal gar nix, da wird ja noch ein zweites Patch und der Oberkörper angestrickt. Und die vordere Kante bekomme ich dann schon noch gebändigt :D


Sonntag, 3. August 2014

Die Blingbling-Socken

Habe ich heute nachmittag endlich fertig gemacht. Ich hatte ja ca. 63 Gramm gesponnen, verstrickt habe ich ca 60-61 Gramm. Weich ist die Wolle nicht unbedingt, aber für meine Füße noch tragbar. Die Farben sind verstrickt eine Mischung aus Kirschen, Wassermelonen und Aprikosen, ich finde sie sehr schön freundlich :)




Riesenmonsterkuscheltuch...

Dieser Name trifft es ziemlich genau :) ich habe im April einen TomorrowsDawn angefangen, zwischendrin jede Menge anderer Sachen gestrickt und Ende Juli war das Tuch jetzt auch endlich mal fertig. Diese Färöer Tücher finde ich einfach nur klasse, sie liegen toll im Rücken, sind perfekt als Jackenersatz oder Knuddeltuch an kühlen Tagen. Natürlich trage ich sie viel zu selten im Alltag, aber ich stricke halt auch gerne mal Löcher *g*

Wir haben das Tuch diesmal nur gewaschen und sorgfältig ausgelegt zum trocknen, sind allerdings trotzdem auf eine Rückenlänge von einem Meter gekommen, die Spannweite ist 2,5 Meter. Verarbeitet habe ich einen sehr gut abgelagerten Strang Wollmeise Lace der farblich wunderschön zu dem Muster passt.







TdF das Ende :)

Freitag und Samstag ist bei mir nix mehr geschehen, ich war das ganze Wochenende auf Achse. Gestern früh habe ich die Milchseide zum zwirnen zu Knäuel gewickelt, leider hat mich mein Wickler mal wieder in den Wahnsinn getrieben und dauernd den Faden abgeschlagen. Eigentlich wollte ich das
gestern noch zweifädig zwirnen, habe es wegen dukannstmichmal dann aber lieber bleiben lassen und werde mich damit heute noch vergnügen. 

Spinntreffen ohne spinnen geht aber natürlich auch nicht, darum mussten gestern noch zwei andere Fasern dran glauben :)



Merino 21 micron mit dem schönen Namen “Rehlein” das ganz sicher nicht mit naturbraunem, gut abgelagertem Alpaka gezwirnt wird.


 
Sieht vielleicht doch ein bisschen sehr nach Biene Maja aus, oder?

Donnerstag, 24. Juli 2014

TdF Teilziel erreicht :)

Hier liegen 590 Gramm fertige Wolle, das Ziel, den Kammzug komplett zu verarbeiten habe ich erreicht :) der Strang der mit Milchseide gezwirnt würde war schon vor der TdF fertig, wiegt 92 Gramm. Eine Spule vom Kammzug war vor der Tour schon gesponne, wurde nur noch gezwirnt. Vier Stränge habe ich gesponnen und gezwirnt. Die Lauflänge kann ich noch nicht sagen, dafür muß das Garn heute erst mal baden gehen.

Jetzt kommt noch die Zusatzaufgabe, ein wenig von der passenden Milchseide spinnen und mit der bereits fertigen Spule zwirnen. 


Zusammen wird das wohl für eine Sustrumweste reichen :)

Samstag, 19. Juli 2014

Socken am laufenden Band...

sind hier in letzter Zeit fertig geworden. Die rot/orange/pinken sind nächstes Wochenende als Mitbringsel für einen Geburtstag gedacht, die fliederfarbenen und die blaugrauen sind Tauschgeschäfte :)
Jetzt liegen hier nur noch die BlingBlingSocken und ein im April begonnenes UFO rum.


Sonntag, 13. Juli 2014

TdF bis Tag 8

Ich bin heuer noch nicht so fleißig wie letztes Jahr. Das mag an einer sehr vollen, anstrengenden Woche mit dreitägigem Seminar und heftigen Kopfschmerzen liegen. Ein bisschen was habe ich aber trotzdem geschafft und beim Spinntreffen heute geht sicher auch noch was vorwärts.

Begonnen habe ich mit zwirnen (2 Stränge), dann habe ich zwei Tage gesponnen und das jetzt auch verzwirnt. So gefällt mir das Garn deutlich besser als mit der blauen Milchseide gemeinsam verzwirnt.


Ich könnte mir vorstellen, das wird nochmal eine klasse Sustrumweste, mit der Milchseide als Kontrast. Jetzt brauche ich nur noch ein wenig Zeit um alle angefangenen Projekte abzuschließen.

Sonntag, 6. Juli 2014

TdF Tag eins und zwei

Gestern und heute war erst mal zwirnen angesagt, links das gestern gezwirnte, rechts der Testlauf mit Milchseide.

Hier liegt jetzt ganz links der heute gezwirnte Strang.


Samstag, 5. Juli 2014

Mein diesjähriger Start

in die Tour de Fleece....ich möchte gerne den bunten Kammzug noch fertig spinnen und zweifädig zwirnen, die blaue Milchseide auch zweifädig zwirnen und eine Lauflänge rausbekommen die ein Oberteil für mich ergibt. Bunt und Milchseide zusammengezwirnt war leider nicht so mein Wunschergebnis, das ist doch etwas dunkel und rustikal geworden.