Sonntag, 7. März 2010

gestern angeschlagen

so als kleine Zwischenbeschäftigung: meine zweite Jenny, gestrickt aus Noro Sockyarn. Noch stricke ich ja einfach nur gradeaus rechts, in zwei oder drei Reihen kommt dann das Spitzenmuster dazu. Von der Wolle bin ich jetzt nicht so überzeugt, Socken gäbe das mal auf gar keinen Fall. Sie ist wahnsinnig ungleichmäßig gesponnen und kratzt ohne Ende. Meine einzige Hoffnung ist dass sich das Garn vielleicht "weich wäscht"


so geht der Farbverlauf auf dem Knäul weiter. Mal gucken ob die Farben noch ein bisschen was vom Muster sichtbar lassen oder ob sie es komplett schlucken.

Zwischenbeschäftigung ist die Jenny weil ich noch auf Material für das hier warte. Aber mit etwas Glück kann ich morgen abend schon die Wolle wickeln und dann geht´s los ;-D

Kommentare:

  1. Monika,
    mir ist gesagt worden, dass die Noro-Wolle mit jedem Waschen weicher werden soll. Ich habe das auch noch nicht probiert, weil ich mich nicht dazu durchruingen kann, diese kratzige Wolle zu verstricken!
    Bin gespannt, was du berichten wirst!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika, dann hast Du ja das Sonata gerade eine halbe Woche länger als ich - allerdings kannst Du offensichtlich schon so toll spinnen :)
    LG Christine

    AntwortenLöschen