Dienstag, 9. Oktober 2012

ich bin wieder hier :)

nur an den großen Rechner hatte ich es bis jetzt noch nicht geschafft *g* Es war wunderschön, bis auf das Wetter und für das kann ja nun bekanntlich keiner was. Ich durfte viele nette Spinnerinnen und Spinner kennenlernen, habe dadurch ein bisschen wenig Schlaf abbekommen aber jede Menge Spaß gehabt.

Ich hatte zwar meine Kamera dabei, war dummerweise aber so mit ratschen, spinnen und Wolle kaufen beschäftigt dass ich total vergessen habe noch einige Bilder zu machen.

Also kommen hier nur Fotos von meinen "Ergebnissen".

Einmal Merino Superwash, von Regina liebevoll in Karottengrün und Indigo in einem wunderschönen grün gefärbt. Eine Spule hatte ich schon zuhause fertig gesponnen und gezwirnt, die ist inzwischen auch schon zum Teil verstrickt. Ich fürchte allerdings, ich habe hier im ganzen drei verschiedene Stärken, gleichmäßig dick ist halt nicht so ganz meines.



Hier habe ich die wunderschöne BFL-Tussah-Seide von Charlie2088 aus dem Wanderpaket auf der Spule, ein kleiner Rest muss hier aber noch versponnen werden. 


Ich habe auch einen der angebotenen Kurse besucht, Barbara Aufenanger vom Vorstand der Handspinngilde wollte uns beibringen nur durch die Einstellungen am Spinnrad die Stärke unseres Garnes zu verändern. 
Theoretisch würde das ja auch ganz toll klappen wenn nicht praktisch meine ausgesuchte Wolle aus Prinzip nicht gleichmäßig werden wollte ;(.... Aber die Theorie habe ich jetzt verstanden und in einem ruhigen Moment werde ich mein Sonata oder die Rose schnappen und das ganze in der Praxis üben *g*

 
Außerdem gab es am Freitag nachmittag und Samstag noch einen Wollmarkt, schon klar das ich mich da nicht beherrschen konnte, oder? Ein Strang Sockenwolle von PondeRosaWolle in grün und orangetönen wollte nicht in der zugigen Halle bleiben und auch beim Alpakahof in Schelklingen konnte ich nicht vorbeigehen. Dort habe ich 300 Gramm braun/dunkelbraunes Alpaka erstanden und nochmal 300 Gramm braunes Alpaka, gefärbt in Herbsttönen. Die beiden Farben möchte ich miteinander verzwirnen und dann zu einer Weste, einem Jäckchen oder einer Tunika verarbeiten.
 
und weil mein Spinnstuhl noch so ganz ohne Kissen war durfte auch dieses kuschelige kleine Schaffell mitkommen, so habe ich immer einen warmen Rücken beim Spinnen.


Wenn ich es irgendwie einrichten kann komme ich nächstes Jahr gerne wieder zum Spinntreffen :D

1 Kommentar:

  1. Oh ja, das kenne ich auch ... Knipskiste dabei, aber dann doch sooooooooo abgelenkt ;-)

    Das Grün ist fantastisch ... da springe ich natürlich drauf an :-) Und Fell im Spinnstuhl ... das kenne ich auch ... im Poäng habe ich ein grooooßes und auf meinem kleinen 'Schaukel'Stuhl ein kleines Lammfell :-) Ich mags nämlich auch warm am Rücken :-)

    Angenehmes Spinnen mit völlig neuem Wärmegefühl wünsche ich Dir :-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen