Samstag, 1. Dezember 2012

hmmmm...lecker :)

schon vor einigen Wochen habe ich bei Klasse-Kleckse ein Brotrezept gelesen das so klang als ob auch ich damit ein gutes Brot herstellen kann.... und was soll ich sagen? Ich habs tatsächlich hinbekommen :D
Gut, ich war gestern abend zu faul den Teig in einen Zopf zu verwandeln, es schmeckt aber auch als ganz normaler Brotlaib wunderbar. Und weil ich kein "süßes" Brot mag habe ich den Zuckeranteil auf 10 Gramm runtergekürzt und statt dessen 2 großzügige Teelöffel Brotgewürz mit Kardamom, Fenchel und Kümmel zugefügt.  Es ist schön aufgegangen, hat eine schön lockere Krume bekommen und die ganze Geschichte hat mit gehen lassen und backen grade mal zwei Stunden gebraucht.
Das werde ich in Zukunft wieder öfter machen :D





Schon im Sommer hat meine Mutter aus diesen Garnen einen Schal auf dem Webrahmen gemacht. Die Kette ist aus gekauftem, kittgrüngrauer Baumwolle, der Schuß besteht aus Merino bzw Herco und Neuseelandlamm aus den tiefen Tiefen meiner Wollkisten.  So wirklich glücklich sind wir aber alle beide nicht damit, weich ist was anderes und so wird der Schal wohl als unfertiges UFO in einem Handarbeitskorb sein Schicksal ertragen müssen...
  

1 Kommentar:

  1. Das Brot sieht ja zum Anbeißen lecker aus. Ich hab mir das Rezept gleich mal gefaved.

    LG ghost23

    AntwortenLöschen